Literarischer Herbst Zorneding

Literarischer Herbst ZornedingLiterarischer Herbst Zorneding

Programm Herbst 2019

Die Rückschau auf den Literarischen Herbst 2018 ist jetzt online.

Das Programm 2017 wird zur Zeit vorbereitet. Bitte schauen Sie demnächst wieder rein!

Dienstag, 8. Oktober 2019, 20.00 Uhr
Gemeindesaal der Christophoruskirche, Lindenstr. 11

Es lesen Karin Ossig, Gabi Schlereth, Bgm. Piet Mayr und Peter Wurm

Musikalische Umrahmung: Frank Senftleben (Akkordeon)

Wie bei jedem „Literarischen Herbst in Zorneding“ beginnen wir mit „Schrägen Kurzgeschichten“. Diesmal unter dem Motto „Köstliches und Kurioses für Leib und Seele“. An gutem Wein und bestem Käse soll es an diesem Abend nicht fehlen, von anderen Köstlichkeiten gar nicht zu reden. So wird uns z.B. Roberto Panciera vom Eiscafé Stracciatella etwas ganz Besonderes mitbringen. Lassen Sie sich überraschen. Das bewährte Vorlese-Team garantiert einen entspannten Abend.

Eintritt 10 Euro.

Mit Michael Lerchenberg und Jost-H. Hecker (Cello)

Samstag, 19. Oktober 2019, 20.00 Uhr
Mairsamersaal im LIMONE, Pöring, Burgstr. 21

Michael Lerchenberg präsentiert den grandiosen Komiker, Humoristen, Autor, Schauspieler und Filmproduzenten Karl Valentin und seine kongeniale Partnerin Liesl Karlstadt. Der Humor von Karl Valentin ist geprägt von einem außergewöhnlichen Sprechwitz. Valentin war Pessimist, seine Komik ist oft tragisch und genährt durch den ständigen Kampf mit all-täglichen Dingen. Michael Lerchenberg lotet diese Abgründe im Leben und Werk Karl Valentins aus. Er liest und rezitiert, er erzählt und spielt und schlägt die große Trommel. Mit ihm agiert und streicht am Cello Jost-H. Hecker.

Eintritt 20 Euro.

Live-Hörspiel mit Cornelia Bernoulli und E. Matthias Friedrich

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 20.00 Uhr
Gemeindesaal der Christophoruskirche, Lindenstr. 11

Anlässlich von Fontanes 200. Geburtstag im Jahr 2019 machen sich die beiden Schauspieler angeregt und ohne akademischen Ernst an die Gesellschaftsromane des Autors heran. Gemeinsam loten sie die Dynamik und die Rollenzuweisungen zwischen den originellen Romanpaaren aus. Und wen wundert’s? Die psychologischen Spielchen von Paaren Ende des 19. Jahrhunderts weisen oft erstaunliche Parallelen zu heute auf…

Eintritt 15 Euro.

Balladen, Gedichte und Geschichten

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 20.00 Uhr
Gemeindebücherei Zorneding, Schulstr. 7

Es liest Peter Wurm.

Ein ganzer Abend mit bekannten und unbekannten Gedichten und Geschichten – immer anregend und interessant, bewegend und mitreißend, nachdenklich machend oder einfach schön.

Eintritt frei - Wir freuen uns über eine Spende.

Stefan Rautenberg und Jeanine Krause präsentieren „Ein sprechendes Konzert“

Mittwoch, 6. November 2019, 20.00 Uhr
Gemeindesaal der Christophoruskirche, Lindenstr. 11

Im Zusammenspiel von Musik und gesprochenem Wort entsteht eine Atmosphäre ungehörter und betörender, gleichsam bezaubernder Art. Die amerikanische Musikerin Jeanine Krause interpretiert den Charakter jedes Gedichts musikalisch mit der Oboe. Stefan Rautenberg spricht Kästners phantasievolle Gedichte als Magier der Worte und öffnet zur Überraschung der Konzertbesucher seinen Zauberkasten.

Eintritt 15 Euro.

„Ungewöhnliche Briefe“ 13. November 2019

Briefwechsel bekannter Persönlichkeiten – bewegend, überraschend, berührend

Mittwoch, 13. November 2019, 20.00 Uhr
Gemeindesaal der Christophoruskirche, Lindenstr. 11

Es lesen Carolin Schubert, Till Gerhard und Peter Wurm.

Die von dem britischen Herausgeber Shaun Usher zusammengetragene Sammlung mit dem Titel „Letters of Note“ besteht aus vielen unterhaltsamen, inspirierenden und ungewöhnlichen Briefen der Weltgeschichte. Das Publikum wird mitgenommen auf eine Reise ergreifender Liebesgeständnisse, hochkomischer Korrespondenz und skurriler Schriftstücke.

Eintritt frei - Wir freuen uns über eine Spende.

„Starke Frauen“ 18. November 2019

Fantasievoll, Rebellisch, Außergewöhnlich, Umwerfend

Montag, 18. November 2019, 20.00 Uhr
Gemeindebücherei Zorneding, Schulstr. 7

Es lesen Karin Ossig und Gabi Schlereth.

Mutige Frauen aus Politik, Wissenschaft und Kunst haben die Welt verändert und verändern sie weiter. Mit einer ungewöhnlichen Mischung aus biographischen Texten, bewegenden Briefen, Interviews und Gesprächen sowie ironischen Kurzgeschichten werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Lebenswege. Begleitet werden die Texte von fotographischen Portraits und Bildern, die den Zuhörern die Personen näher bringen.

Eintritt frei - Wir freuen uns über eine Spende.

Einblicke in die Arbeit einer Mordkommission.

Dienstag, 26. November 2019, 19.30 Uhr
Gemeindesaal der Christophoruskirche, Lindenstr. 11

Josef Wilfling galt als Vernehmungsspezialist und klärte spektakuläre Mordfälle auf. Nach seiner Pensionierung schrieb er mehrere Bücher, in denen er seine Fälle schildert und der Frage nachging, aus welchen Motiven heraus Menschen zu Mördern werden. Beim Münchner Krimifestival wurde er für seine langjährigen Verdienste um das Krimifestival und als Publikumsmagnet mit dem Andreas-Hoh-Preis ausgezeichnet. Nach seinem spannenden und mitreißenden Vortrag steht er auch für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.

Eintritt 15 Euro.

Freitag, 6. Dezember 2019, 20.00 Uhr
Gemeindebücherei Zorneding, Schulstr. 7

Karin Ossig, Gabi Schlereth und Peter Wurm lesen aus Büchern aus den Bestseller-Listen und stellen Bücher vor, die neu in die Buchhandlungen gekommen sind.

Eintritt frei - Wir freuen uns über eine Spende.

Mit Gerd Anthoff und Erwin Rehling (Musik).

Donnerstag, 12. Dezember 2019, 20.00 Uhr
Martinstadl, Ingelsberger Weg 2

Der bekannte Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler Gerd Anthoff nimmt seine Zuhörer in seiner stimmgewaltigen Lesung mit auf eine unterhaltsame, spannende Achterbahn-Fahrt zur Winterzeit. Kann man im Winter überhaupt mit der Achterbahn fahren? Ja, sagt Anthoff und es geht auf und ab, mit jähen Wendungen, kurzen Erholungspassagen, die nur Vorbereitung für den Sturz ins Bodenlose sind, der wiederum in wohliger Freude endet. All diese winterlichen Extreme und Gefühle werden von Erwin Rehling an Schlagzeug, Steinspiel, Glocken und Bass-Marimba zusammengehalten und weitergesponnen. Musik am Schlagzeug? Oh ja, das geht!

Eintritt 20 Euro.

Zu guter Letzt – noch ein Nachschlag im Winter.

Dienstag, 7. Januar 2020, 20.00 Uhr
Christophoruskirche, Lindenstr. 11

Politik habe viel mit Schreiben zu tun, sagte Robert Habeck, Autor und Bundesvorsitzender der Grünen, in einem Interview. In seinem neuen Buch nimmt er die Sprachverrohung in der Politik in den Blick, analysiert leidenschaftlich und anschaulich Begriffe wie „Asyltourismus“, „Überfremdung“ oder „Gesinnungsdiktatur“. Robert Habeck skizziert eine Poetik des demokratischen Sprechens, das dazu aufruft, sich einzumischen und für unsere Demokratie einzustehen.

Eintritt 15 Euro.